17.01.2024

Verstärkung für das PRO ACADEMY Team

Noch mehr Unterstützung für Skigebiete

Vorbereitung Saison

Das Team der PRO ACADEMY hat sich gut auf die Saison vorbereitet.
(von links nach rechts: Anthony Bowman – Fahrertrainer, Roland Winkler – Leiter praktische Fahrtrainings, Markus Deutinger – Fahrertrainer)

Die PRO ACADEMY wächst und startet mit zusätzlichen Trainern in die Wintersaison, damit noch mehr Kunden von dem Know-how über effizientes und ressourcenschonendes Pistenmanagement profitieren können. In einem Interview zeigen George Sarimpalidis, Leiter der PRO ACADEMY, und Roland Winkler, Leiter der Fahrertrainer, die Vorteile der jeweiligen Trainings auf.

Wie profitieren Skigebiete von der PRO ACADEMY?
George Sarimpalidis: „Eine gute Vorbereitung mit der PRO ACADEMY lohnt sich immer, denn effizientere und nachhaltigere Prozesse im Bereich Piste und Pistenpräparierung sind eine Investition in die Zukunft. Ohne entsprechendes Knowhow liefert auch das beste Fahrzeug und die modernste Software nur einen Bruchteil dessen, was möglich ist. Und Tipps zur idealen Fahrzeug-Wartung reduzieren den Kosten- und Zeitaufwand.“

George, Du leitest nicht nur die PRO ACADEMY, sondern führst die Technik-Trainings auch selbst durch. Was zeichnet die Trainings aus und was nehmen die Kunden aus den Trainings mit?
„In den fahrzeugspezifischen Technikschulungen erlernen Mechaniker und Service-Manager, Wartungen und Reparaturen schneller und kosteneffizienter durchzuführen. Wir führen die Technik-Trainings in Kleingruppen von 6 Teilnehmern durch, um sicherzustellen, dass wir direktes Feedback geben können. Die Kurse sind modular aufgebaut und umfassen Themen wie Motor, Elektrik/Elektronik, Hydraulik und Winde. Wir bieten auch die Möglichkeit, die Technik-Trainings vor Ort in den Skigebieten durchzuführen. Der Inhalt wird individuell mit unseren Kunden abgestimmt, und wir bieten auch hybride Formate an.“

 

Und was vermittelt Ihr in den Fahrertrainings?
Roland Winkler: „In den Einsteigertrainings erwerben neue Pistenraupenfahrer grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten: Die Schulungen sind eine profunde Basis für die tägliche Arbeit im Schnee mit Schwerpunkt auf dem Erlernen einer wirtschaftlichen, maschinen- und umweltschonenden Fahrweise. Pistenraupenfahrer tragen mit perfekten Pisten maßgeblich zum Erfolg des Endproduktes bei – ein toller Skitag für die Gäste.“

Warum hat Kässbohrer die PRO ACADEMY mit gleich zwei neuen Fahrer Trainern verstärkt, Roland?
Roland Winkler: „Mit den beiden zusätzlichen Trainern trägt die PRO ACADEMY dem großen Interesse Rechnung und kann ihr Angebot an praktischen Fahrtrainings deutlich ausbauen. Wir freuen uns, dass wir Markus Deutinger und Anthony Bowman für unser Trainerteam gewinnen konnten. So können wir Fahrertrainings die ganze Saison durch – von November bis April - anbieten. 
Anthony wird die Trainings in Deutschland durchführen und ist auch für weltweite Trainings verfügbar: Als gebürtiger Australier ist er die ideale Besetzung für englischsprachige Trainings. 
Markus unterstützt mich in Österreich: er ist Allrounder und unser Profi für den Parkbau. Auch die SNOWsat Trainings, durch die unsere Kunden das Potenzial der verschiedenen SNOWsat Lösungen besser nutzen können, liegen in seiner Hand.“

Gibt es neue Kurse in der laufenden Wintersaison?
George Sarimpalidis: Ja, tatsächlich bietet die PRO ACADEMY nun auch SNOWsat Online-Trainings für SNOWsat an: Damit bekommen alle von überall auf der Welt Zugang zu Wissen über effiziente Prozesse und ressourcenschonendes Arbeiten rund um das Pisten- & Schneemanagement. Verschiedene Einsatzmöglichkeiten, Anwendungsfälle, Auswertungen etc. werden dabei interaktiv veranschaulicht, leicht verständlich erklärt und mit einem Quiz abgerundet.
Ebenfalls neu im Angebot sind Webinare für Fahrer zum Thema Optimale Fräseinstellungen.“

Anthony Bowman

Als gebürtiger Australier ist Anthony Bowman der Mann der PRO ACADEMY für weltweite, englischsprachige Trainings.

Markus Deutinger

Als Allrounder und Park-Experte unterstützt Markus Deutinger die PRO ACADEMY in Österreich.